News aus dem Bezirk

04.12.2016 Sonntag

Vorbereitungslehrgang für den Lehrschein


Teilnehmer und Dozenten

Teilnehmer und Dozenten

Fachausbildung Ausbilder Schwimmen / Rettungsschwimmen
Der erste Vorbereitungslehrgang für den Lehrschein 2017 wurde erfolgreich abgeschlossen. Die Teilnehmer aus den DLRG Ortsgruppen: Altenbeken, Bad Driburg, Bad Lippspringe, Brakel, Natzungen, Paderborn, Peckelsheim, Salzkotten und Warburg haben an drei Wochenenden die Fachausbildung Ausbilder Schwimmen / Rettungsschwimmen abgeschlossen. Die Räumlichkeiten in Bad Lippspringe, Peckelsheim und Paderborn wurden für diesen Lehrgang genutzt. Die Prüfung ist für das Frühjahr 2017 geplant. mehr


20.11.2016 Sonntag

29. Bezirks-Kinder-Schwimmfest


Protokoll vom BKSW 20.11.2016 in Brakel
In der Anlage das Protokoll des 29. Bezirks-Kinder-Schwimmfests vom 20.11.2016 in Brakel.
Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer. mehr


06.11.2016 Sonntag

29 neue Helfer im Katastrophenschutz


29 neue Helfer im Katastrophenschutz

29 neue Helfer im Katastrophenschutz

Die DLRG in den Kreisen PB und HX verfügt über 29 neue Helfer im Katastrophenschutz. Thema war u.a. Deichverteidigung
Nach einem intensiven Lehrgang in den Räumlichkeiten der Kreisleitstelle der Feuerwehr in Paderborn/Ahden verfügt der DLRG Bezirk Hochstift Paderborn über 29 neue Helfer im Katastrophenschutz. Die bearbeiteten Themen reichten von Gesetzeskunde bis hin zum taktischen Vorgehen bei einer Deichverteidigung. Für diesen Themenkomplex wurde eigens ein neues Deichmodell erschaffen, wodurch der Unterricht sehr praxisnah gestaltet werden konnte. mehr


30.04.2016 Samstag

#### Ausbildung SAN-T ####


SAN Training in Brakel
26 TN haben erfolgreich ihre San-Lizenz verlängert - In kleinen Gruppen wurden verschiedenste Themen aufbereitet und den anderen theoretisch und praktisch präsentiert, es blieb genügend Zeit für alle zahlreiche Maßnahmen praktisch zu erproben und trainieren. Abschließend konnte in wenigen Fallbeispielen das gelernte am Patienten angewandt werden. Ortsgruppen: OG Brakel, OG Bueren, OG Marsberg, OG Natzungen, OG Salzkotten, OG Schloss Neuhaus, OG Warburg
  mehr


24.04.2016 Sonntag

### Ausbildung SAN-A ####


24 Teilnehmer aus 7 Ortsgruppen haben heute den SAN-A Lehrgang in Salzkotten erfolgreich abgeschlossen.
Vielen Dank an die Ausbilder und die RUND Miemen aus Bad Lippspringe und Büren. Ortgruppen: OG Brakel, OG Bueren, OG Natzungen, OG Paderborn, OG Salzkotten, OG Soest, OG Warburg mehr


Rettungsfähigkeit NRW

Die Eisregeln

Ente schaut auf einen Kalender
1. Gehe nicht gleich an den ersten kalten Tagen aufs Eis!
Ente hilft einer anderen Ente auf dem einbrechenden Eis mit einem Ast
2. Hilf anderen, wenn sie Hilfe brauchen.
Ente hört Radio
3. Achte auf Warnungen im Radio und in der Zeitung.
Ente legt sich flach auf den Bauch
4. Lege dich flach aufs Eis und bewege dich vorsichtig auf dem gleichen Weg zurück Richtung Ufer, wenn du einzubrechen drohst.
Ente misst die Eisdicke
5. Betritt einen See erst, wenn das Eis 15 Zentimeter dick ist. Ein fließendes Gewässer erst, wenn das Eis 20 Zentimeter dick ist.
Ente verlässt das Eis.
6. Verlasse das Eis sofort, wenn es knistert und knackt!
Zwei Enten auf dem Eis
7. Gehe nie allein aufs Eis!
Enten eilen mit Leiter zur Hilfe
8. Rufe nie um Hilfe, wenn Du nicht wirklich in Gefahr bist, aber hilf anderen, wenn sie Hilfe brauchen.
Ente rettet eine ins Eis eingebrochene Ente mit einem Schlitten.
9. Um das Gewicht zu verteilen, rette andere mit einem Brett, einer Leiter oder einem umgedrehten Schlitten.
Ente wärmt sich mit einer Wärmflasche
10. Wärme den Geretteten mit Decken und trockenen Kleidern wieder auf.
Notarzt kommt zu einer Ente
11. Rufe nach der Rettung einen Notarzt. Eine Unterkühlung kann lebensbedrohlich sein.
Enten telefonieren miteinander
12. Erkundige dich beim zuständigen Amt, ob das Eis schon trägt!